Dosierung von Metacam

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Silvia, 31. Dezember 2017.

  1. Silvia

    Silvia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Beiträge:
    383
    Hallo,
    Ich war ja Letzte Woche bei Frau Dr. Zulauf in Cham und da hat Sie mich auf die Dosierung vom Metacam angesprochen,
    ich bin gerade ein bisschen erschrocken!
    So weiht ich weiss darf man hier ja keine Medi Dosierung reinschreiben, aber könnte
    das hier nicht irgend wo bei Krankheiten fest getakert werden.
    Oder gibt es hier schon so ein Thema, ich habe keines gefunden.
    Danke
     
  2. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.509
    Weshalb genau bist Du denn erschrocken? Über die Höhe der Dosierung oder hattest Du etwas anderes erwartet?

    Wir reden hier schon über Dosierungen, nur wird keine Garantie dafür übernommen. Jeder ist selber dafür verantwortlich, ob und was man seinen Tieren gibt.
     
  3. Anna

    Anna Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    6.386
    Nähme ich auch grad wunder. Ich habe nämlich leider auch immer mal wieder Erfahrungen mit Schmerzmittel. Grad aktuell eine schlimme Augenverletzung... :-(
     
  4. Silvia

    Silvia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Beiträge:
    383
    Bin erschrocken weil die Dosierung die ich bis jetzt gegeben habe viel zu schwach war,
    und laut Dr. Zulauf gleich nur genützt hat.

    Meine Dosierung bekomme ich schon lange so von meinem TA
    und bis jetzt habe ich mich daran gehalten .
     
  5. Mira

    Mira VIP-User VIP

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    2.216
    Hallo Silvia

    Über die Dosierung von Metacam (oder Loxicom, das hat denselben Wirkstoff) haben wir schon verschiedentlich diskutiert, z.B. hier - http://www.nagerforum.ch/threads/mizza-und-ihre-seniorenprobleme.24135/#post-237807 - oder hier - http://www.nagerforum.ch/threads/kann-wirksamkeit-von-loxicom-metacam-nachlassen-bei-arthrose.23348/

    Es kommt auch darauf an, ob du das Hunde- oder das Katzenmetacam verwendest. Das Hundemetacam ist dreimal stärker als das Katzenmetacam und deshalb sind die Dosierungen auch entsprechend unterschiedlich.

    Manche TAE geben heute sehr viel höhere Dosierungen an als früher. Man muss natürlich auch schauen, wie gut die Tiere es vertragen. Metacam kann z.B. Matschkot/Durchfall auslösen oder Fressunlust verursachen. In einem solchen Fall müsste man - in Absprache mit dem TA - ein anderes Schmerzmittel verabreichen, evtl. auch z.B. Novalgin mit Metacam kombinieren. Möglich wäre auch eine Aufsplittung der Metacam-Tagesdosis auf zwei Mal pro Tag.

    Liebe Grüsse

    Claudia
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2017
  6. Silvia

    Silvia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Beiträge:
    383
    Hunde Metacam 0,2 ml pro kg Körpergewicht , je 2 mal am Tag
    Katzen Metacam 0,6 ml pro kg Körpergewicht, je 2 mal am Tag

    Zu empfehlen sei das Hunde Metacam.
     
  7. Mira

    Mira VIP-User VIP

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    2.216
    Also ich nehme als Dosierung immer die Anzahl Tropfen.

    0,1 ml= ca. 3 Tropfen

    Das wären dann nach deinen Angaben

    Hundemetacam = 6 Tropfen
    Katzenmetacam = 18 Tropfen

    und das zweimal täglich oder ist das die Tagesdosis, die gesplittet wird, also 2x3 bzw. 2x9 Tropfen?
    2x6 bzw. 2x18 Tropfen fände ich schon sehr viel ...:a015:

    Einen ruhigen Silvesterabend wünscht euch

    Claudia
     
  8. Silvia

    Silvia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Beiträge:
    383
    Bis jetzt habe ich auch immer drei Tropfen aufs mal gegeben und das zwei mal am Tag vom Katzen Metacam.

    Nein, man darf 2 mal am Tag 0,6ml geben vom Katzen Metacam
    Oder 2 mal am Tag 0,2ml vom Hunde Metacam

    Ich habe auch gestaunt und mir es genau erklähren und bei der 1ml Spritze zeigen lassen.
    Wie es sich auf die verdauung auswirkt weis ich auch nicht, besser sei es das Hunde Metacam zu geben
    Weil die Mengen kleiner ist.
     
  9. Anna

    Anna Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    6.386
    Mein Tierarzt empfiehlt jeweils 1x täglich 0,1 ml Metacam pro Kilo Körpergewicht. Und so vertragen es die Tiere normalerweise auch recht gut. Ich denke, die doppelte Dosis würde ich ausnahmsweise wagen, aber mehr nicht...
     
  10. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.509
    Das ist die zu tiefe, "alte" Dosierung, beruht einfach auf dem Runterrechnen der Katzen-Dosis auf Meerschweinchen-Gewicht.

    Da Meerschweinchen als Pflanzenfresser aber einen andern Stoffwechsel haben als Katzen oder Hunde, ist dies eine zu tiefe Dosierung. Ich schliesse mich den Erklärungen von Silvia, bzw. Dr. Zulauf an.
    Ich gebe meinen Schweinchen (falls nötig) schon seit Jahren die "hohe" Dosierung wie oben erwähnt und hatte nie Probleme bei ihnen mit der Verdauung, im Gegenteil, meine Schweinchen waren direkt "wild" auf das Metacam und rissen mir die Spritze aus den Händen.
     
    Letti gefällt das.
  11. Letti

    Letti VIP-User VIP

    Registriert seit:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    2.912
    Mir ging es wie Silvia, als mir in der relativ neuen Tierklinik in Feusisberg erstmals die viel höhere Dosierung für Meerschweinchen verordnet wurde, bin ich auch leicht erschrocken. Erklärt wurde mir dies aber auch mit dem nicht mit Katzen oder Hunden vergleichbaren Stoffwechsel.

    Mit der hohen Dosierung hatte ich denn auch keine Probleme, weder mit der Verdauung noch mit Fressunlust oder Müdigkeit, im Gegenteil: das Metacam konnte so endlich mal die gewünschte Wirkung entfalten und die Muiger zeigten dies in einem viel besseren Wohlbefinden, wurden sofort wieder aktiver und frassen auch wieder ordentlich.
     
  12. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.509
    Ich würde sogar behaupten, dass in den Fällen, bei denen über Fressunlust berichtet wird, die Ursache gar nicht beim Metacam liegt, sondern weil es schlichtweg keine Wirkung zeigt in zu tiefer Dosierung und die Schweinchen daher vor lauter Schmerzen nicht mehr fressen wollen.
    Ich beobachtete dasselbe wie Letti: Meine Schweinchen waren quitschfidel mit der hohen Metacam-Dosierung.
     
  13. Silvia

    Silvia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Beiträge:
    383
    Es ist halt einfach so wenn man es niedrig dosiert hat es zu wenig wirkung,
    Die 2-3 Tropfen die ich bis jetzte gegeben habe hatten wohl fast gar keine wirkung.:rolleyes:
    Ich wechsle beim nächsten Patient auf das Hunde Metacam, damit ich eine kleinere Menge geben kann.

    Super das Ihr gute Erfahrungen gemacht hast, und uns darüber informiert. Danke

    Bei der Verdauung muss mann halt schauen und Bene Bac dazu geben.
     
  14. Anna

    Anna Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    6.386
    Hmmm... ich werde meinen Tierarzt darauf ansprechen, nächsten Freitag haben wir ja wieder einen Frühkastra-Termin...
     
    Aika gefällt das.
  15. Anabel

    Anabel Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    6.667
    Hallo

    Falls ich Metacam einsetzen muss, dosiere ich auch seit längerem die höhere Dosis. Ich habe allerdings immer Metacam für Katzen im Einsatz. Wir nehmen auch die Dosierung wie von Silvia beschrieben.
    Gruss
    Jasmin
     
  16. Silvia

    Silvia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Beiträge:
    383
    Und dann gibst du Bene Bac dazu ?
    Wen ja in welchem Zeit abstand gibt du Bene Bac ?
    Oder vertragen sie es auch ohne ?
     
  17. Mira

    Mira VIP-User VIP

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    2.216

    Das mit der Fressunlust ist nicht einfach zu klären: Hat das Tier sie, weil es wegen des (zu gering dosierten) Metacams weiter Schmerzen leidet oder hat es sie, weil ihm das Metacam "auf den Magen schlägt"? War die Fressunlust schon vorher da oder erst nach der Metacamgabe?

    Und natürlich kommt es auch immer darauf an, woran das Schweinchen leidet - bei einem gezerrten Beinchen würde ich anders dosieren als etwa bei einer schweren Arthrose.

    Auf der Seite http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/05000000/00052802.01?inhalt_c.htm wird erwähnt, dass man am ersten Tag die doppelte Dosis geben soll, hernach eine Erhaltungsdosis.

    Ich könnte auch nicht behaupten, dass wir hier nie Probleme mit der Verdauung bei der Metacamgabe hatten. Einzelne Schweinchen vertragen das Medi auch in höherer Dosierung problemlos (etwa unserer früheres Arthroseschweinchen Lucille), andere reagieren mit Matschkötteln/Durchfall (z.B. Mara und Ayla). Diese mögliche Nebenwirkung scheint nicht so selten zu sein, wie mir von zwei verschiedenen TAE bestätigt wurde.

    Deshalb finde ich es wichtig, die Tiere gut zu beobachten, wie sie auf das Medi reagieren, um allenfalls auf ein anderes Präparat auszuweichen.


    @Silvia: Ja, ich gebe Bene Bac, wenn ich merke, dass die Schweinchen weichen Kot haben, und zwar im Abstand von mindestens zwei Stunden (ob dieser zeitliche Abstand nötig ist, weiss ich nicht, aber sicher ist sicher und schaden kann es ja nicht).

    Liebe Grüsse

    Claudia
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2018
  18. Anabel

    Anabel Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    6.667
    Hallo

    Bekommen meine Meeris, eher nach Abgabe von AB Durchfall oder weiche Köttel, erhalten sie Bioflorin. Das hilft gut. Ich rühre dann Herbi care an und mische den Inhalt der Kapsel darunter.
    Bird Bene Bac geht sicher auch.
    Gruss
    Jasmin
     
  19. Jeberino

    Jeberino Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    16. April 2015
    Beiträge:
    1.538
    Hallo, jetzt hat es einen meiner Buben erwischt mit schrägem, abgebrochenem Schneidezahn unten und hinten leichtes Spitzli wegen " Fehlbelastung". Habe vom TA das Katzenmetacam bekommen und möchte die Metacamerfahrenen User fragen, ob nach Zahnkorrekturen, abschleifen, kürzen, die Dosierung von 3 Tropfen einmal täglich ausreicht oder ob das eher wenig ist.

    Hab in diesem Thread soviele Unterschiedliche Meinungen gelesen und die Meisten waren höher dosiert. Ich möchte, dass Micky keine Schmerzen hat und möglichst schnell alleine zu fressen beginnt. Habe keine Metacamerfahrung. ;)
     
  20. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.509
    Es kommt drauf an, wie sorgfältig die Zahnbehandlung vorgenommen wurde. Manche Schweinchen haben nach einer Zahn-Korrektur ziemliche Schmerzen in der Kiefer-Muskulatur und Kiefergelenk, wenn alles überdehnt wurde.
    Wie benimmt er sich denn jetzt, frisst er normal?
    Ich würde ihm diese 3 Tropfen mal geben und gut beobachten, wie er frisst.
     
    Dazisch gefällt das.