Schon wieder Scheinträchtig

Dieses Thema im Forum "Nachwuchs" wurde erstellt von Claudia67, 26. März 2013.

  1. Claudia67

    Claudia67 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    11. August 2011
    Beiträge:
    16
    Hallo zäme meine Häsin ist schon wieder scheinträchtig!! Vor zwei Jahren hat sie 5 Junge bekommen, letztes Jahr war sie im Sommer scheinträchtig und jetzt schon wieder. Ist das schlimm für die Häsin? Sie ist nicht agressiv den anderen gegenüber. Wie soll ich mich verhalten z.B. Stall putzen usw.? Habt ihr Ideen? Danke vorerst. Grüsse Claudia :o11:
     
  2. Reni

    Reni Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    1.201
    Hallo
    Woher machst du fest dass die Häsin scheinträchtig ist?
    In den seltensten Fällen sind sie wirklich scheinträchtig. Und zwar nur dann wenn Gewichtszunahme und Milcheinschuss da ist.

    Nestbau, Haare rupfen etc. passiert auch wenn eine Häsin stark hitzig ist.

    LG Reni
     
  3. Claudia67

    Claudia67 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    11. August 2011
    Beiträge:
    16
    OK wusste ich nicht. Sie baut eben ein Nest mit ihrene Bauchhaaren, sie ist wieder total nackt am Bauch. Das machte sie ja auch kurz bevor die Jungen auf die Welt kammen, darum dachte ich sie könnte scheinträchtig sein. Ist das was sie jetzt macht für die Häsin eine Stresssituation? Soll ich sie einfach machen lassen und das Nest beim Putzen seinlassen? Das ist eigentlich meine Frage oder wenn ich das Häusschen putze alles wegnehmen, ich glaub eben nicht oder? Danke für ein Feedback
     
  4. Reni

    Reni Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    1.201
    Dreh die Häsin mal um und schau dir ihr Geschlechtsteil an. Ist bestimmt ganz fest rot. So zumindest ist es, wenn sie hitzig ist.

    Du kannst das Nest ruhig abräumen. Evtl. baut sie dann ein neues.
    Wenn sie natürlich dauerhitzig ist, oder jedesmal so stark hitzig dass sie Nest baut, dann ist das schon eine Stresssituation für die Häsin.
    Wie alt ist sie denn?
    LG Reni
     
  5. Claudia67

    Claudia67 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    11. August 2011
    Beiträge:
    16
    Hallo also sie ist 3 Jahre alt. Sie lebt mit 2 Böcken (6 Jahre und 3 Jahre alt) und ihrer Tochter 1 1/2 Jahre zusammen in einem Gehege.
     
  6. Reni

    Reni Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    1.201
    Wie du oben geschrieben hast, war sie das letztemal ja letzten Sommer so extrem hitzig und erst jetzt wieder.

    Ich würde das ganze beobachten. Sollte es wie erwähnt eine Dauerhitzigkeit sein, kannst du es mit homöopathischen Mitteln wie Pulsatilla oder Sepia versuchen. Evtl. regelt es sich dann.
    Häsinnen werden hitzig, solange sich das im natürlichen Rahmen bewegt ist kein Grund zur Sorge.

    Wenn alles nix hilft, würde ich Rat beim TA suchen und evtl. eine Kastration in Erwägung ziehen.

    LG Reni