Bartagamen

Dieses Thema im Forum "Andere Tiere" wurde erstellt von Locke, 25. April 2016.

  1. Jeberino

    Jeberino Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    16. April 2015
    Beiträge:
    2.323
    Ich finde das immer lustig zu lesen, wenn du erwähnst, sie werden "schwarz".

    Aber hätte ich die (was sehr unwahrscheinlich ist), und die würden schwarz; ich hätte ja die Hosen voll. Wenigstens zeigen sie an, wenn s gefährlich werden könnte. So ähnlich, wie wenn ein Hund zu knurren beginnt.
     
  2. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.772
    Den Kragen schwarz färben zeigt erst an, dass ihnen was nicht passt oder sie Stress haben. Erst wenn sie fauchen und das Maul aufmachen, sollte man besser aufhören :)

    Meine Tä meinte noch, nun wisse ich auch, was damit gemeint ist, vor Aerger schwarz werden, oder sich schwarz Aergern.

    Sie werden dann aber nur am Halskragen schwarz und nicht das ganze Tier. Die Agame selber kann auch auch ganz schwarz werden, das machen sie dann aber aus einem anderen Grund, ich glaube, damit sie mehr Sonne tanken können, denn schwarz zieht ja bekanntlich die Wärme an

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  3. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.772
    Heute morgen gab es Eier zum Frühstück :augenreib: War eigentlich der Meinung, die vergraben die. Die Eier sind aber nicht hart, die sind ganz schwabbelig, wie Gummi :augenreib: Ich finde sie schon fast ein bisschen eklig :)

    [​IMG]
     
  4. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.772
    hier weiter unten auf der Seite sieht man den schwarzen Hals noch besser. Mit dem ist aber nicht gut Kirschen essen sag ich euch. Also meine beiden waren ja richtige Engel gestern beim TA. Sie hatte richtig Freude an den beiden und dass sie sich so artig haben untersuchen lassen. Ich staune immer wieder, wie friedlich die sind.

    http://dragoonia.de.tl/-Ue-ber-Pogona-Vitticeps.htm

    Ist auch gut habe ich das noch gelesen wegen der Häutung und dass sie dann silbrig werden können. Sonst hät mich dann der Schlag getroffen, wenn sie plötzlich silbrig sind und ich keine Ahnung habe weshalb.

    Ach du ********! Die haben ein sogenanntes drittes Auge auf dem Kopf! Ach du ********!
     
  5. Jeberino

    Jeberino Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    16. April 2015
    Beiträge:
    2.323
    Wo siehst du ein drittes Auge auf dem Kopf?:114:

    Hab die Köpfe vergrössert, sehe nur das Ohrloch seitlich und auf dem Kopf Schuppen?:augenreib: ???????
     
  6. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.772
    Beim obigen Link runterscrollen

    Wikipedia unter Scheitelauge.

    Bin grad an der Sonne mit ihnen. Vorher hat eine eine Kellerassel gefressen :augenreib:
     
  7. Jeberino

    Jeberino Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    16. April 2015
    Beiträge:
    2.323
    So, jetzt habe auch ICH es gesehen, dank dem roten Kringel drum. Siehst du es bei deinen gut? Ich hab den einen Kopf von Max(ima) oder der anderen Dame mal vergrössert, da sah ich nur Schuppen.

    Ich glaub, ich brauch auch Bartagamen, bei uns hat es auch Kellerasseln, die ich immer wegputzen und auswildern muss. So zwei, drei Bartis in den Keller und weg wären die Asseln:) und die Bartis bekämen dicke Bäuche. :keks:
     
  8. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.772
    Nein, klar sieht man es nicht. Erst wenn man es wirklich sucht und auch weiss. Ist ja auch kein richtiges Auge.
    *********33
    Es steht ja folgendes:

    Das sogenannte "Parietalauge" befindet sich in der Mitte auf dem dreieckigen Kopf der Agame. Es wird von einer Transparenten Schuppe verdeckt und nimmt Hell-Dunkel-Unterschiede wahr. Es besteht aus einer Linse, Netzhaut und einem Sehnerv...lediglich die Iris fehlt.

    Bin dann noch auf etwas gestossen:

    Das dritte Auge
    Am Anfang habe ich mich gewundert, warum die Bartagamen oben in der Mitte auf dem Kopf eine anders aussehende Schuppe haben. Später war ich dann ganz überrascht, zu lesen, dass Bartagamen über ein zusätzliches Sinnesorgan verfügen: das dritte Auge. Dieses wird auch als Scheitelauge oder Parietalauge bezeichnet. Es handelt sich dabei um eine Art "Lichtsensor". Welchen Stellenwert dieses Sinnesorgan bei Bartagamen hat, kann man nur vermuten. Möglich wäre, dass sie darüber den Tages-/Nachtrhythmus und Jahreszeitenwechsel feststellen. Vorstellbar wäre aber auch, dass sie dadurch von oben nahende Fressfeinde ausmachen können, die sie mit ihren Augen nicht wahrnehmen können.

    Ohren
    Ich habe schon häufig von Bartagamen-Haltern gehört, dass sie glauben, dass Bartagamen nicht hören können. Das stimmt aber garantiert nicht. Jedoch kann man das Trommelfell der Bartagamen direkt sehen. Sie verfügen also über keine Ohrmuschel, die die Geräusche verstärkt. Ihr Gehör ist daher vermutlich nicht sonderlich gut ausgeprägt. Sie scheinen sich auch nicht so schnell durch lautere Geräusche aus der Ruhe bringen zu lassen. Jedoch scheint es so, als ob sehr tiefe Töne besser wahrgenommen werden als hohe. Daher sollte man es z.B. vermeiden in der Nähe der Bartagamen den Bass aufzudrehen.
    *************

    Also wohl eher nichts für in eine Technobude, wo die Technomusik bumbumbum macht :)

    Das 3. Auge wird eben wegen dir und mir von einer transparenten Schuppe verborgen, damit wir es nicht sehen können :girl: Also die Iris fehlt, aber die Netzhaut ist da und die Sehnerven?????? Also von sowas habe ich nun auch noch nie gehört. Also so eines könnte ich manchmal auch gebrauchen, aber am Hinterkopf, damit ich den Chef besser und schneller sehen komme :girl:

    Eine ist übrigens am Eier legen. Sie hat sich vorher ein Loch in den Sand gegraben und hat nun den Poppes dort drin. hoffe es kommt nicht zu vieles raus. :pö:
     
  9. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.772
    als ich heute die Beiden nach draussen an die Sonne tun wollte, wollten sie partout nicht mehr in die Styroporbox. Ich habe mir für den TA Besuch eine Styroporbox besorgt. DA haben mir beide ihren schwarzen Kragen gezeigt. :augenreib: Also, sieht schon bedrohlich aus muss ich sagen. Ich hatte richtig Respekt bekommen vor den kleinen Tierchen. Ich weiss nun nicht, ob die dann auch zubeissen würden und ob ein Biss weh tut, aber probieren möchte ich es auf jeden Fall nicht.

    Nach einiger Zeit ging es dann wieder, aber nicht mit der Styroporbox :) Also, wenn das nun jetzt jedes Mal schwarze Hälse gibt, lass ich sie dann immer im Terri. Muss ja nicht sein und wenn sie halt nicht wollen, dann lassen sie es eben. Sie haben ja nun UV Licht

    PS: ich glaube die beiden mögen TA Besuche auch nicht wirklich.

    Und das habe ich auch nicht gewusst!! Und ich mach mir noch Gedanken wie klein ich die Blüten und Blätter machen muss, damit sie sie runterkriegen :girl:

    https://youtu.be/-xazHJQp9ek?t=0

    Auch gut zu wissen :)

    HILFE, bei meiner Bartagame quellen die Augen heraus

    Keine Aufregung, dem Tier fehlt nichts! Es steht unmittelbar vor der Häutung. Echsen spannen dann den Körper an. Dadurch reißt die Haut am Kopf ein. Durch diese Anspannung hat es für Sekunden den Anschein, als würden die Augen aus dem Kopf quellen. Es ist aber ein ganz normaler Vorgang!
     
  10. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.772
    mist! Das mit der Eiablage auf der Liegefläche ist gar nicht gut! Eigentlich müssten ca. 10 Eier miteiander rauskommen und diese im Sand vergraben sein. War noch im Reptilienforum. Könnte sich um Legenot handeln. Muss nun schauen weswegen. Kann vieles sein. Temperatur, Stress, Mangelernährung, sie findet keine Ablagefläche, die ihr passt etc. Musste ihr nun einen Hügel von ca. 15 cm machen und den Sand befeuchten. Wenn sie den Hügel nicht akzeptiert, muss ich mit ihr morgen ein warmes Bad machen und den Bauch massieren............ Hm................:rolleyes:
     
  11. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.772
    heute hat es 22 Eier gegeben. Sie hat sie dieses Mal schön vergraben. Einzig die Erde musste ich mehr anfeuchten. Irgendwie hat ihr die Erde nicht gepasst. War wohl zu trocken.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Bin froh, hat sie keine Legenot!
     
  12. Jeberino

    Jeberino Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    16. April 2015
    Beiträge:
    2.323
    Sieht ein bisschen aus wie Kartoffeln, so vergrössert.

    Ob das wohl jetzt alle Eier sind?
     
  13. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.772
    Ja, wenn sie es zugescharrt hat ist fertig. Man konnte die Eier übrigens von aussen her schon sehen und wenn man den Bauch berührt hat, konnte man sie auch erfühlen. War seit gestern Abend im Reptilienforum und habe div. Tipps bekommen, was ich machen muss, wenn es Legenot ist :le: Unter anderem auch schon wieder zum TA gehen. Aber da waren wir Freitag ja schon, haben aber noch nichts von einer evtl. Legenot gewusst :le:

    Tja, erst zwei Wochen bei mir und schon die erste Legenotkrise hinter mir.

    Jetzt kommt dann die andere noch irgendwann mal. Bei der kann man die Beulen auch schon sehen :)
     
  14. Dsungi

    Dsungi Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    445
    Wieso haben die Eier , wenn angeblich 2 Weibchen sind?
     
  15. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.772
    Tja, diese Frage haben noch andere Leute schon gestellt und haben gestaunt.

    Ja, das Gleiche habe ich meine Tä auch gefragt. Das ist einfach so bei denen. Die Eier sind einfach nicht befruchtet und geben natürlich deshalb auch keinen Nachwuchs. Vögel legen auch unbefruchtete Eier. Hühner ja auch. Oder meinst du, dass es bei Hühnern nur Eier gibt, wenn ein Männchen dabei ist. Nein, das braucht es nicht. Das liegt wohl einfach in der Natur, dass auch ohne Männchen Eier gelegt werden.

    http://www.haushaltstipps.net/tipps/brauchen-huehner-zum-eierlegen-einen-hahn.html#axzz49PL1YaYB

    so ähnlich wird es bei BArtagamen auch sein.

    Meine Tä hat mir sogar von einer Schlange erzählt, die das letzte Mal vor 4 Jahren mit einem Männchen zusammen war und das Weibchen nach 4 Jahren plötzlich befruchtete Eier abgelegt hat, auch ohne Männchen.Die hat das gespeichert :) Tja, die Tierchen eben. Die Natur ist manchmal eigenartig.
     
  16. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.772
    Ach du Sch.........!! Habe heute von meiner Tä ein Telefon erhalten, dass die Kotuntersuchug positiv ausgefallen sei und dass sie mir einen Behandlungsplan schreiben wird, welchen sie mit mir dann besprechen wird :augenreib::augenreib: DAS tönt irgendwie gar nicht gut..........

    Die beiden sind nämlich seit Freitag gar nicht mehr gut darauf anzusprechen, wenn ich sie rausnehmen möchte. Beide stellen den Kragen auf wenn ich sie in die Styroporbox hineintun möchte. Und da ich nun weiss, dass Agamen auch beissen können, möchte ich sie nicht unbedingt in die Hände nehmen, wenn sie den Kragen aufgestellt haben. Sieht wirklich gefährlich aus ;)
     
  17. Dsungi

    Dsungi Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    445
    jaja du hast da ganz bösi Raubtierli..... nicht so wie Deine Meeris..^^
     
  18. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.772
    Ja, das ist so. Zumal man Meerschweinchen anders zahm hinbekommt wie Echsen. Aber auch Meerschweinchen können beissen wenn es sein muss. Agamen können aber anscheinend einen Finger abbeissen wenn es sein muss. Gut, so aggressiv sind sie nun auch nicht. Ihnen hat gestern irgendwas nicht gepasst. Ich nehme an die Styroporbox. Bei der Tä waren sie auf jeden Fall noch anständig ;) die einte hat ja noch Eier gelegt und vielleicht war sie deswegen gestresst. Wenigstens zeigen sie ja noch, wenn sie schlechte Laune haben. Und wenn sie schon den Kragen nach oben stellen und schwarz verfärben, muss man wirklich aufhören, ansonsten ist man selber Schuld.

    Hinzu kommt, dass Echsenbisse zu den gefährlichsten Bissen gehören, weil sie sich schlimm infizieren können. Echsen essen ja auch Fleisch, tierisches und wenn sie davon noch was längere Zeit zwischen den Zähnen haben und sich davon Bakterien gebildet haben, ist dann mit einer Bisswunde nicht zu spassen.

    Das weiss ich aber nicht erst, seitch Echsen habe, habe das mal im Fernsehen gesehen. Unbehandelte Echsenbisse können tödlich sein (Blutvergiftung)

    Die beiden haben Kokzidien, aber spezifisch für Echsen, und irgendeinen Wurm.

    Das Dumme ist, dass ich vor zwei Wochen neuen Sand gestreut habe, und der war alles andere als billig, und nun den ganzen Scheiss wieder wegschmeissen kann.

    Naja, wäre ja so langweilig ohne Tiere :pö:
     
  19. Dsungi

    Dsungi Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    445
    Na und , ist doch egal. Denn Sand Deinem Tierhalter verrechnen. Späteste in 2 Wochen muss es auf dem Konto sein. Da würde ich ehrlich gesagt nicht lange fackeln. Das weiss man doch vorher, ob es schlau ist , solche Tiere anzuschaffen, wenn man weiss , das man immer wieder geschäftlich mehrere Monate weg ist. Dann noch nie zum TA, er weiss ja nicht mal das es 2 Weibchen sind. Und im grussiger...Zustand hat er sein Gehege zu Dir gebracht. Ehrlich gesagt, löscht mir so einer sowieso grat ab... Aber eben die Tiere können ja nichts dafür.... Wenigstens nimmst du mal die verantwortsvolle Aufgabe und sorgst für sie, im Gegenteil zum richtiger Halter.
     
  20. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.772
    Der ist ja nicht ständig im Ausland. Wie kommst du denn da drauf? Er macht einen Sprachaufenthalt in Spanien und Frankreich. Er ist noch jung. Sprachaufenthalte sind heute wichtig für den Job.

    Eigentlich müsste ich sie noch in ein anderes Terri umsetzen. Aber ein Zweitterri habe ich nun wirklich nicht. Die sind sackteuer! Und dann muss man wieder Lampen installieren und alles. Die Ta kosten gehen ja noch ca. 120.-- aber der Sand war etwa 140.--. Extra Terrisand für Bartagamen, lehmhaltig, Wüstensand steril und feucht. Der Aufwand ist einfach viel. Und das Dumme ist, da muss ich die Tä noch fragen, dass ich gestern schon knapp an einer Legenot vorbeigekommen bin, weil der einten Dame der Sand zu trocken war in der Ecke wo sie legen wollte. Sie hat dann ständig dort alles umgescharrt aber nichts gelegt, ausser Samstag ein Ei auf die Liegefläche, was nicht normal ist. Ich musste ihr den Sand nasser machen und dann ging es. Jetzt muss ich sie 2 Wochen auf Zeitungen halten, bis Parasiten weg sind. Sonst verteilen sie sich wieder im Sand und dann kann man wieder von vorne beginnen. Tja nun ist es aber so, dass die Zweite auch voller Eier ist und die Eier mit Sicherheit nicht auf Zeitungen ablegen wird. Sie vergraben ja die Eier. Muss ich dann noch fragen. Ist mir auch erst jetzt in den Sinn gekommen.

    Tja, ich würde mal behaupten, wenn das so weiter geht, ich im Oktober dann auch Bartagamenspezialistin geworden bin ;) wenn ich bedenke, dass ich vor 3 Wochen noch gar nichts von Agamwn wusste und auch nicht wusste, dass ich bald welche haben würde. So kanns kommen.