mein neues, aber extern wohnendes Haustier

Dieses Thema im Forum "Andere Tiere" wurde erstellt von Locke, 21. Oktober 2010.

  1. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.216
    Gestern war eigentlich wieder mal nach laaaaaaaanger Zeit ein wenig Ruhe bei mir und meinen Tierchen eingekehrt (obwohl der nächste TA Besuch ja am Samstag wieder fällig ist). Aber immerhin geht es noch 2 Tage.

    Ich bin dann gestern so gemütlich nach Hause gefahren am Abend und habe mich schon einmal auf einen ruhigen Abend gefreut.

    Nix da, denn genau auf meinem Parkplatz ist mir um 16.30 ein kleines Igelchen über den Weg gelaufen :eek: Und ich muss sagen, genau in diesem Zeitpunkt habe ich gewusst, dass wieder nichts aus dem ruhigen Abend werden wird :D

    Ich habe ihn reingenommen und gewogen, er oder sie? war nur 280g "leicht" :eek:

    Da ich die Dame der Igelauffangstation kenne, ich bringe ihr nicht den Ersten Igel, habe ich sie sofort angerufen.

    Ich konnte ihn dann um 19.30 dort vorbeibringen und wir haben ihn uns gemeinsam angekuckt.

    Resultat: ein kaputtes Auge :eek:, 35 kleine Zecken :eek::eek::eek: und Durchfall, was auf einen starken Wurmbefall hinweist. Ganz nebenbei, haben aber ja alle Igel eigentlich Würmer vom Schnecken schmatzen. Davon kann es ganz grausame Sachen geben und viele sterben wegen den Würmern.

    Dann hatte der Kleine auch noch blasse Schleimhäute ::6 Ob er überleben wird, weiss die Dame noch nicht. Ich habe bisher schon zwei dort vorbeigebracht und keiner hat überlebt.

    Falls alles gut kommt, kann ich ihn im Frühjahr wieder abholen und dort aussetzen wo ich ihn eingefangen habe (wenn möglich natürlich nicht auf dem Parkplatz, denn dort ist es alles andere als günstig!).

    Falls dann einmal jemand die Adresse haben möchte oder auch spenden möchte, kann ich die Angaben gerne weitergeben per PN.

    Die Dame bekommt leider von nirgendwo Geld und muss alles selber bezahlen vom Ersparten oder den wenigen Spenden. MOmentan hat sie über 80 Igel dort und jeden Tag kommen mehr. Platz ist leider kaum noch vorhanden.

    Der Igel ist zwar geschützt, bezahlen will dann aber keiner, wenn er mal krank ist :e010::e010: Das ist wieder mal sowas von logisch :e010::e010:

    Also bittet die Dame (sie ist aber gar nicht aufdringlich) jeweils die Bringer um eine kleine Spende/übernahme einer Patenschaft.

    Ich hoffe nun mein Patenigelchen wird bis im Frühjahr durchhalten!!

    Heute werden ihm dann noch die 35 Zecken gezupt :eek::eek::eek:
     
  2. Nienor

    Nienor Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    499
    Armes Igelchen =(
    aber dass er Zecken hatte, ist in sofern auch nicht so schlecht, weil er dann nicht zu den vielen Gift-Opfern gehoert .. Wobei zu viele Blutsauger auch nicht gut sind.
    Ich drueck die Daumen fuer den Kleinen, er ist in super Haenden, nun muss er kaempfen, dann wird das auch was .. Es wartet noch so viel auf den Kleinen ..
     
  3. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.216
    Nein, ein Gift-Opfer ist er wohl nicht, dafür ein Wurm-Opfer was auch tödlich sein kann und auch für die meisten Igel leider auch so ist.

    Als ich früher so die Igel herumlaufen gesehen habe, hätte ich nie gedacht, wie schlimm krank die eigentlich sein können! Man sieht die Süssen so herumlaufen und ahnt gar nicht was für Parasiten und Würmer die haben. Schade! Abe so hat wohl ein jedes Tier seine Sachen.

    Hoffen wir das Beste!
     
  4. Biene

    Biene VIP-User VIP

    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    840
    Super Jeannette hast du auf den ruhigen Abend verzichtet und für den kleinen Igel geschaut.::3
    Das ist ja krass 35 Zecken.:eek:
    Hoffentlich kann die Frau ihm helfen und du kannst ihn im Frühling bei dir im Garten wieder aussetzen.
     
  5. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.216
    Hoi Sabine

    Ja, ich gehöre noch zu den Menschen, die dann wohl ein schlechtes Gewissen hätten, wenn sie das Uebel schon sehen, aber einfach dran vorbeifahren.

    Ich bin sogar schon mal 2 km zurückgefahren, weil ich der Meinung war, ich hätte ein angefahrenes Tier gesehen. Gefunden habe ich aber nichts.

    Die Dame hat gesagt, dass das Igelchen wohl gewusst hätte, wem es über den Weg laufen müsste. Ich hoffe jetzt nicht, dass ich noch weitere Igelchen finden werde, denn ich hab ja grad selber Tierarztrechnungen am laufen für meine Viechlis :wein:

    Meine Mutter meinte dann noch gestern, als ich den Igel nach Hause gebracht habe, was ich denn nun noch alles anschleppen würde :girl:

    PS: Uebrigens toll, dass du jetzt auch Meeris hast :) Willkommen im Club.
     
  6. sumalia

    sumalia VIP-User VIP

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    954
    Ohje,das arme Igelchen......

    Ich hoffe man kann ihm helfen und er wird wieder gesund.

    Ich drücke auf jeden fall die Daumen,dass es Deinem Patenigeli bald wieder besser geht.

    Toll gemacht,liebe Jeannette. Ich hoffe Du kannst bald was Positives berichten.
     
  7. Albinoigel

    Albinoigel VIP-User VIP

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.297
    Hallo Jeannette

    Oh wie gut ich das kenne. Die Igel kennen meine Adresse haargenau.
    Im letzten Monat war ich nur gerade 3x unterwegs um ein Igelchen zur Igelstation zu bringen. Leider hat es keiner geschafft. Zuviele Zecken kann einen Igel vergiften. Ich drücke die Daumen, dass der oder die Kleine es schafft!

    Grüessli
    Renate
     
  8. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.216
    Och, die Zecken können den Igel auch noch töten!!!

    Ich habe gedacht, es seien nur die Würmer :wein:

    Die Zecken waren alle noch ganz klein. Ich hab gedacht mit trifft der Schlag, als sie ihn umgedreht hat. Der ganze BAuch voll :eek:
     
  9. Anja Zünd

    Anja Zünd Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    208
    Jösses, das arme Tier! Ich drücke auch ganz fest die Daumen, dass es wieder gesund wird und nächsten Frühling ausgesetzt werden kann.:dau:

    liebe Grüsse
    Anja
     
  10. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.216
    Hoi Anja

    Habe bisher von der Frau nichts gehört, was positiv ist, denn sie hat mir gesagt, wenn ich nichts höre, dann ist alles in Ordnung. Ansonsten sie sich im Frühjahr wieder melden wird oder ich mal nachfragen werde.

    Man muss aber noch gut 2 Wochen warten, bis man sagen kann, ob er nun über den Berg ist oder nicht.

    Uebrigens haben fast alle Igel solche Parasiten und Würmer. Es sind die reinsten Parasitenbunker.

    Aus meiner Sicht sind die meisten Igelchen, auch wenn sie ganz härzig aussehen, ganz kranke Tiere, denn Würmer haben fast alle vom Schnecken fressen.
     
  11. Monica

    Monica Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    1.569
    Viel Glück für den kleinen Igel. 280 gr. sind nicht gerade viel Gewicht.

    "Meine" Igel im Garten haben sich auch schon langsam zurückgezogen. Im letzten Frühling haben sie sogar Junge gehabt.

    Im letzten Jahr habe ich tagsüber einen Igel im Garten aufgegriffen, der schwer geatmet hat. Ich habe ihn dann ins Tierdörfli in Wangen gebracht, wo man sich auch mit Igeln auskennt. Er hat an Lungenwürmern gelitten und es leider nicht geschafft.
     
  12. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.216
    Hoi Monica

    Ich habe auch schon mal einen Husten gehört bei mir im Garten. Die machen noch ziemlich laut. Bis ich dann nur wusste, was das denn für ein komisches Geräusch war. Ich konnte ihn leider nur kurz sehen, dann war er weg.
     
  13. Biene

    Biene VIP-User VIP

    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    840
    Ja die Igel haben es schwer mit all den Parasiten.

    Bei uns lagen schon mehrere verendete Igel herum.Einen Igel brachte die Nachbarin zum Tierarzt,aber dieser Igel hats auch nicht geschafft.

    Wir haben vor 2 Wochen einen Igel am Nachmittag auf Futtersuche gesehen.Wir hoffen dass er gut durch den Winter kommt.
     
  14. Albinoigel

    Albinoigel VIP-User VIP

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.297
    Hallo Zämä

    Wenn ein Igel tagsüber unterwegs ist, stimmt etwas nicht mit ihm. (ausser es wurde irgendwo im Garten gearbeitet und der Igel dadurch aufgescheucht).
    Also tagsüber bitte immer genau hin schauen und lieber mal bei einer Station anfragen. Igel die jetzt nicht mindestens 500gr schwer sind, haben kaum eine Chance den Winter in freier Natur zu überleben. Die Igel haben es in der heutigen Zeit sehr schwer, genügend Futter für den Winterspeck zu finden. Die Gärten müssen steril sein. Kaum noch bieten Menschen den Igeln Loub-Hüfä an. Die Blätter werden heute sogar eingesaugt, somit auch ganz viele Würmer, Käfer usw. Die Igel begleiten mich schon so manches Jahr durchs Leben. Ich finde sie so schön, aber es sind absolute Stinker. Während 3 Jahren habe ich immer einen Igel in Gefangenschaft überwintert. (Diese 3 habe ich von der Igelstation übernommen) Diese Schweinerei....da sind unsere Meeris alle heilig!

    Schöner Abend
    Renate
     
  15. Monica

    Monica Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    1.569
    Ich habe auch mal einen Kleinen, knapp 300 gr. leichten Igel im Spätherbst , am Tag auf der Szrasse aufgesammelt. Ich hatte dann die Idee ihn im Haus zu überwintern. Diese Idee dauerte nur gut 1 Stunde, da er so dermassen gestunken hat, dass ich froh war, dass ich ihn draussen überwintern konnte. Ich habe ihn mit Katzenfutter gefüttert, bis er in den Winterschlaf gegangen ist. Ich habe ihm den ganzen Winter immer wieder Trockenfutter hingelegt, falls er erwachen sollte. Frischwasser hatte er auch immer. Im Frühjahr immer noch, aber mit offener Gehegetür, damit er rausgehen und sich sein Revier suchen konnte.

    Mein Garten ist nicht gepützelt, ich benütze kein Gift und benütze keine Trensen oder ähnliches, weshalb Igel, Schlangen, Blindschleichen und viele Vögel ihr Revier haben.
     
  16. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.216
    Gell, die stinken!!!!:D:D:D Sorry, die haben einen "unangenehmen Duft"!

    Draussen riecht man es noch gar nicht, aber drinnen in der Wärme. Ich habe ihn ja unten im kühlen Keller im Meerschweinchenkäfig gehabt, bis ich ihn vorbeibringen konnte. Als ich nach 2 Stunden runter ging, kam mir dieser Duft entgegen. :eek:

    Die Dame der Auffangstation kennt das. Sie hat mir gesagt, jetzt könne ich mir ja vorstellen, wie es im Igelhaus duftet, wenn sie am morgen kommt. Es ist zwar ziemlich kühl dort drin und auch die Fenster sind offen (vergittert) aber trotzdem kommt bei so vielen Igeln ein ganz schönes Düftchen entgegen. Es sind halt Wildtiere.

    Ich könnte nicht wirklich sagen, es stinkt, aber für mich war der Geruch auch nicht grad angenehm.
     
  17. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.216
    Ich habe heute mal gedacht, ich frag doch schnell noch nach, wie es "meinem Igelchen" so geht. Die Dame hat zwar gesagt, dass wenn sie nicht anrufe, es gut gehe und sonst rufe sie an.

    Sie hat nicht angerufen, aber ich wollte es genauer wissen :D:D

    Das Igelchen hat die ersten Tage nicht gefressen und musste gepäppelt werden. Es hatte auch einen schlimmen Parasitenbefall im Kot :eek: und Durchfall.

    Es geht ihm nun aber besser und man kann guter Hoffnung sein.

    Da Igel oftmals schwer krank sein können, möchte ich jedem davon abraten, einfach einen Igel selber zu überwintern oder ihn zumindest bei einem TA vorbeizubringen, der sich mit Igeln auch auskennt und sie zu behandeln weiss.

    Sie haben Parasiten und diverse Wurmerkrankungen, die einfach in professionelle Hände gehören. Macht man nichts oder weiss man nichts davon, müssen sie elend verenden. Unter anderem können sie auch Kokzidien haben, welche für die Meerschweinchen auch gefährlich sein können.

    Also, ich hoffe dann darf ich ihn im Frühjahr wieder abholen :frühl:
     
  18. Biene

    Biene VIP-User VIP

    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    840
    Hallo zäme,

    ich sah heute morgen(10 Uhr) einen Igel rumspazieren.

    Ist das nicht zu früh?

    Jeannette wie gehts deinen Igeln in der Igelstation?
     
  19. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.216
    Hoi Sabine

    Keine Ahnung, ob es zu früh ist, wenn sie bei dem Wetter unterwegs sind. Es war ja abar auch schon frühlingshaft.

    Normalerweise kommen die aber erst wieder im März herum wieder hervor. Da das Wetter aber momentan aber auch ein bisschen spinnt, laufen die Igel vielleicht auch mal herum?

    Die Dame der Igelstation ruft mich im Frühjahr an, wenn ich sie holen gehen kann. Ich muss sie wieder dort aussetzen, wo ich sie aufgelesen habe. Soweit ich weiss, geht es ihnen gut, denn ich habe mit der Dame abgemacht, dass sie mich nur anruft, wenn etwas nicht in Ordnung ist.
     
  20. Albinoigel

    Albinoigel VIP-User VIP

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.297
    Guten Morgen

    Also wenn ein Igel tagsüber rum läuft ist dies kein gutes Zeichen. Der Igel scheint hungrig zu sein. Wenn du ihn erwischt, bringe den Igel doch zu einer Igelstation.

    Liebs Grüessli
    Renate