Petition gegen getötete Mäuse in Ausstellung

Dieses Thema im Forum "Medienberichte und Ausstellungen" wurde erstellt von Luzie F.R., 18. Mai 2014.

  1. Luzie F.R.

    Luzie F.R. Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    8. September 2011
    Beiträge:
    753
  2. Luzie F.R.

    Luzie F.R. Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    8. September 2011
    Beiträge:
    753
  3. Luzie F.R.

    Luzie F.R. Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    8. September 2011
    Beiträge:
    753
    Es sind schon über 6200 Stimmen zusammen gekommen!:dank:
    Ich hoffe,es kommen noch mehr dazu!:e025:

    Liebe Grüße! Marion
     
  4. Luzie F.R.

    Luzie F.R. Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    8. September 2011
    Beiträge:
    753
    Ne ganz doofe Frage??

    Ich habe mich das 1. Mal an ner Petition beteiligt.
    Hab immer den totalen Horror davor gehabt,meine E -mail irgendwo preisgeben zu müssen.
    Diese Sch..(tote Tiere als Kunst??) war es mir wert.
    Aaber.. ,meine Stimme war irgendwo bei 35.., und es war davon auszugehen,
    daß bei 5000 Stimmen das Limit erreicht ist.( Zählmaß o wie das heißt)
    Und jedesmal ,wenn ich die Seite anclicke,fehlt immer noch was.
    Jetzt ist ist das Limit 10000,und es fehlen wohl noch paar.
    Und wenn die Zehntausend zusammen sind,ist wohl 15000 das nächste Limit??

    Wie gesagt,es ist meine 1.Petition,bei der ich mitmache,und ich fühle mich total ...verarscht.

    Ist das immer so??
     
  5. Mira

    Mira VIP-User VIP

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    2.547
    Hallo Marion

    Bei Web-Petitionen habe ich noch nicht so oft mitgemacht, hingegen bei den "normalen" Petitionen auf Papier schon (gerade kürzlich eine gegen Tiertransporte). Auf diesen Papierlisten muss man sich ja jeweils mit Namen und Adresse eintragen, bis anhin hatte ich noch nie irgendwelche negativen Folgen erlebt. Ich nahm auch stets an, dass die Zahl der eingetragenen Personen der Realität entspricht.

    Allerdings ist eine Petition rechtlich nichts Verbindliches (im Gegensatz etwa zu Initiative oder Referendum), sondern lediglich eine Bittschrift. Trotzdem sollte das Ganze natürlich seriös ablaufen und keine Unterschriften unterschlagen werden. Auch bei einer Petition per Web dürfen sicher keine Unterschreibenden einfach weggelassen werden. Vielleicht meldet sich noch jemand, der mehr Erfahrung mit dem Unterschriftensammeln per Internet hat ...

    Liebe Grüsse

    Claudia
     
  6. Lishka

    Lishka Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    26. Oktober 2011
    Beiträge:
    21
    Habe da leider auch keine Erfahrung, habe aber auch das erstemal eine Onlinepetition "unterschrieben" da es wirklich abscheulich ist, was da als Kunst angepriesen wird. :-(
     
  7. Luzie F.R.

    Luzie F.R. Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    8. September 2011
    Beiträge:
    753
    Ich finde es irgendwie sehr schade,daß man da so verarscht wird.
    Habe gerade mal nachgeschaut,und tatsächlich,die 10000 Grenze wurde geknackt,und prompt fehlen noch 4998 Stimmen!:7779

    Ich denke,das war mein 1. und letztes Mal,daß ich bei sowas mitgemacht habe.

    Bin grade leicht verärgert! (Grummel!!):knfs:

    Liebe Grüße! Marion