Verstehen sich alle Kaninchen untereinander gut?

Dieses Thema im Forum "Rassen, Farbschläge, etc." wurde erstellt von Flocke, 30. September 2008.

  1. Flocke

    Flocke Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    28. September 2008
    Beiträge:
    15
    Hallo :bl7:

    Was ich gerne wissen möchte wäre noch, ob sich Zwergwidder und Löwenköpfli usw. alle untereinander verstehen? Oder ist es denen egal, welche Sorte im Stall hoppelt? Ich komme deswegen darauf , weil mal in einer Anzeige ein Zwergwidder zu verkaufen war, der aber nur zu anderen Zwergwiddern sollte......

    Gaaaanz liebe Grüsse
    Flocke:)
     
  2. Kaethu

    Kaethu Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    1.064
    Hallo Flocke :)

    Es vertragen sich grundsätzlich alle mit allen!
    Dabei kommt es nicht aufs Aussehen / Rasse oder Grösse an, sondern auf den Charakter / Alter der Tiere. Also eher die zusammensetzen, die ähnlichen Charakter haben (wild / 'faul' ...) oder gleiches Alter ( >1 Jahr / dann so +/- 2 Jahre).
     
  3. Reni

    Reni Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    1.201
    Auch nicht zu vergessen, die Geschlechterzumsammensetzung spielt eine grosse Rolle.......
    LG Reni
     
  4. Priska

    Priska Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    3.632
    Ob Stehohr oder Schlappohr spielt in aller Regel überhaupt keine Rolle.
    Aber (ausgewachsene) Kaninchen sind in der Regel nicht ganz einfach zu vergesellschaften - es verträgt sich also überhaupt nicht jeder mit jedem, sondern man muss das relativ schlau anstellen (neutrales Territorium und so), damit man sich fremde Kaninchen zusammen setzen kann.

    Gruss
    Priska
     
  5. Fredy

    Fredy Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    24. August 2008
    Beiträge:
    6
    Abgesehen vom Altersunterschied, der nicht allzugross sein sollte ist der Charakter das entscheidende und die allf. Fähigkeit, sich der "Gehege-Chefin" unterzuordnen. Wir verstehen uns auch nicht gleich mit jedem gleich gut, wenn wir neu in eine Gruppe kommen, und bekommen riesenärger, wenn wir uns nicht in die herrschende Kultur einfügen können. Ich habe eine Zibbe (Schecke) und einen Rammler (Widder) die sich von klein auf kennen. Nun bin ich frech hingegangen und habe noch ein Zwerg-Chüngeli (Zibbe) einfach reingetan. Nach anfänglichen Rangordnungskämpfen war klar, wer hier der Boss ist und die drei verstehen sich prächtig. Spielen miteinander, sogar die gegenseitige Fellpflege kommt langsam auf.....Kurz: die Rasse spielt so gesehen keine Rolle.

    Gruss Fredy
     
  6. _kiiwi_

    _kiiwi_ Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    9. September 2008
    Beiträge:
    5
    Hallo zusammen

    Ich habe auch eine ähnliche Frage: Wie verstehen sich kleinere Zwergkaninchen Arten mit etwas grösseren? Ich habe bereits zwei klein bleibende (ca 1kg) Kaninchen (m/w) und möchte nun 3 etwas grössere Löwenköfpchen (3 geschwister, alle weibchen) dazu nehmen. Es sind alle um die 10/11 Wochen alt, die zwei kleinen habe ich nun seit ca 2 Wochen. Damit es ihnen nicht allzu langweilig wird wollte ich nun noch 2 Gspändli dazu holen, jetzt habe ich aber gleich 3 geschwisterchen gefunden die sich untereinander sehr gut verstehen. Denkt Ihr das wird funktionieren?

    Gruss kiiwi
     
  7. Kaethu

    Kaethu Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    1.064
    Hallo Kiiwi

    Die Grösse spielt bei Kaninchen garkeine Rolle, da kannst du ohne Probleme grosse & kleine zusammensetzen (einfach auch hier VG regeln beachten).

    Ich finde bei deiner Mischung eher 'gefährlich', dass du dann vier Weibli und nur einen Kastraten hast... Aber man will ja keinen Teufel an die Wand malen *dauemndrück*


    Was einfach zu beachten ist, dass grosse Kaninchen mehr Platz brauchen. Daumenregel:
    < 3.5kg = 2qm
    > 3.5kg = 3qm
     
  8. _kiiwi_

    _kiiwi_ Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    9. September 2008
    Beiträge:
    5
    Hallo Kaethu

    wäre es besser noch ein Männchen dazu? Also Platz sollte nicht so ein Problem sein, sie haben ein ganzes Zimmer zum herumtollen und das 24h...
     
  9. Kaethu

    Kaethu Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    1.064
    Ist super, dass sie das ganze Zimmer haben! :)

    mmm Empfehlen würde ich eher Richtung Pärchenhaltung, sprich immer gleichviel Männli wie weibli. Bei einer 5er Gruppe vielleicht eher, dass min. zwei das gleiche Geschlecht haben.

    Aber das ist nur die Theorie. Wenn du die drei nehmen willst und es von den Geschlechtern nichts anderes hat, würd ich es mal versuchen. Wenn sie genug Platz haben um sich gegenseitig aus dem Weg zu gehen, kann es durchaus funktionieren.

    ich würde mir aber auch schon Gedanken machen, was passiert, wenns nicht klappt (kann durchaus auch bei Pärchenhaltung nicht klappen).
     
  10. _kiiwi_

    _kiiwi_ Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    9. September 2008
    Beiträge:
    5
    Hab jetzt noch ein männchen gefunden dass gut zu den weibchen passen würde... ich probiere es mal aus, das männchen kommt vom gleichen ort wie die zwei die ich bereits habe (nachabrin hat eine hobbyzucht) wenn es mit den drei weibchen nicht geht dann kann ich sie wieder zurück geben, das ist kein problem. Ansonsten schaue ich dass ich noch ein Aussengehege machen kann und die drei weibchen dann dort sind (sie sind an aussenhaltung gewohnt)