Fragen zu Hasen-Babys

Dieses Thema im Forum "Nachwuchs" wurde erstellt von Claudia67, 7. September 2011.

  1. Claudia67

    Claudia67 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    11. August 2011
    Beiträge:
    16
    Hallo zusammen

    Also es ist jetzt passiert, gestern Abend hat meine Häsin 5 Junge zur Welt gebracht.
    Habe eben gelesen in einem anderen Beitrag das ich rund ums Nest putzen kann, aber das Nest selber muss ich lassen, ist das korrekt?
    Dann noch eine Frage, kann ich die kleinen berühren oder sollte ich das gar nicht machen, wenn nein ab wann kann ich sie streicheln oder sogar auf den Arm nehmen?

    Bin neu als Hasenmami darum diese Fragen, Danke

    Claudia67
     
  2. Claudia67

    Claudia67 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    11. August 2011
    Beiträge:
    16
    Nochmals ich, wann gibt die Mutter den Babys Milch, gestern abend um 17.00 sind die kleinen auf die Welt gekommen und seit dann sieht das Nest noch genau gleich aus. Gibt die Mutter in den ersten Tagen keine Milch oder stellt die Mutter einfach das Nest wieder gleich hin, ich sehe sie auch nie bei den kleinen. Sie sitzt immer im oberern Geschoss und die kleinen sind untern.

    Dann noch eine Frage ich habe die Häsin mit den Jungen ja separat, ab wann kann ich sie mit den Jungen wieder ins Aussengehege zu den anderen tun?

    Gruss
     
  3. affu

    affu Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    162
  4. Claudia67

    Claudia67 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    11. August 2011
    Beiträge:
    16
    Hallo Habe nochmals eine Frage zu meinen Babys, sie sind ja mit Mami im separaten Stall nicht draussen. Jetzt sind sie 1 1/2 Wochen alt, ab wann kann ich sie ins Aussengehege machen, ich meine wegen der Kälte die jetzt doch schon Nachts herrscht. Sie hätten also ein Haus das geschlossen ist, also von Kälte eigentlich geschont, vorallem mach ich Nachts den Stall zu wegen Fuchs, Marder usw.

    Kann ich Sie mit 4 Wochen schon rauslassen?

    Danke für ein Feedback

    Claudia67
     
  5. Kaethu

    Kaethu Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    1.064
    Sie sind also jetzt in Innenhaltung?

    Kaninchen übersiedelt man idealerweise zwischen Mitte Mai bis Ende August in Aussenhaltung. Dann haben sie noch genügend Zeit, ein richtiges Winterfell zu bekommen.
    Je nach Wetter im September,kann man sie auch noch bis mitte September in Aussenhaltung setzen.
    Von daher würde eher der Grundsatz gelten: Jetzt oder "nie" (bzw. bis zum Frühling warten)

    Da die Jungtiere abre erst 1.5 Wochen alt sind, würde ich jetzt keinen Welchsel machen! Ich würde min. bis zur 8-10 Woche warten. Denn mit dem Wechsel ist ja immer auch eine Vergesellschaftung mit den anderen Kaninchen verbunden.
    Bis die Kleinen aber soalt sind, ist schon längst Winter und da würde ich sie auf keinen Fall mehr von Innen in die Aussenhaltung setzen!

    Auch wenn die Kleinen dann 4 Wochen alt sind (Mitte Oktober) ist es schon zu spät, um sie auf Aussenhaltung zu gewöhnen.
    Da riskierst du, dass sie Krank werden (erkältung, chronischen Schnupfen, sonstige Krankheiten)

    Liebe Grüsse
    Käthu
     
  6. Reni

    Reni Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    1.201
    Hi
    Ich habe es so verstanden, dass die Mutter mit den Jungen in einem Stall draussen ist.
    In Freilauf mit Wiese würde ich kleinen nur Nachmittags ab ca.7 Wochen setzen. Hast du einen Auslauf ohne Gras, so kann die Familie sich schon vorher austoben, ab so ca. 4 Wochen.

    Umsetzen solltest du jetzt nichts bis die Jungen das Nest verlassen haben.
    Dies geschieht in der Regel in einem Alter zwischen 2,5-3,5 Wochen.

    Im Gegensatz zu Kaethu vertrete ich da eine andere Meinung. Sollte die Mutter mit den Jungen im Wohnbereich gehalten werden, so würde ich warten bis die kleinen ca.8 Wochen alt sind.
    Dann in einen Stall mit viel Stroh, z.B. in einem nichtgeheizten Raum.z.B. Schuppen, Garage oder ähnlich, während ca. 1 Woche, danach nach draussen.
    Temparaturunterschiede bis zu 10 Grad, stecken die Tiere locker weg wenn sie ein gutes Immunsystem haben und gesund sind.

    LG Reni